Pressemitteilung Nr. 1/2007

Mündliche Verhandlung über den Militärflughafen Ramstein

Das Verwaltungsgericht Neustadt wird am 17., 18. und 31. Januar 2007 jeweils ab 9.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Landgerichts Kaiserslautern – wie bereits mit Pressemitteilung vom 26. Oktober 2006 bekannt gegeben – über Klagen von Einwohnern aus Kaiserslautern, Hütschenhausen, Kottweiler-Schwanden und Spesbach sowie über die Klage der Ortsgemeinde Hütschenhausen gegen die luftrechtliche Genehmigung für die Erweiterung des Militärflughafens Ramstein mündlich verhandeln.

Nach den Planungen des Gerichts ist für die drei Verhandlungstage folgender Ablauf vorgesehen:

Am ersten Tag sollen allgemeine Fragen der Planung und der Fluglärmprognose erörtert werden; hierzu ist ein Sachverständiger für Schalltechnik geladen. Am zweiten Tag steht voraussichtlich das Lärmschutzkonzept (Tag- und Nachtschutz) im Mittelpunkt der Verhandlung. Zu dieser Thematik wird das Gericht einen lärmmedizinischen Sachverständigen anhören. Schwerpunkt des dritten Sitzungstages sollen schließlich die von der Genehmigungsbehörde getroffenen Entschädigungsregelungen sein.


Aktenzeichen: 3 K 2158/04.NW, 3 K 1182/05.NW und 3 K 2274/05.NW


Unter der Adresse www.mjv.rlp.de im Bereich Presse steht Ihnen jetzt auch ein Newsmailer zur Verfügung. Sie können sich dort für den laufenden Bezug der Pressemitteilungen des VG Neustadt anmelden.