Ausstellung im Verwaltungsgericht: 100-jähriges Jubiläum des Gesetzes über die Zulassung von Frauen zu den juristischen Berufen

Pressemitteilung Nr. 11/22

Am 11. Juli 2022 jährte sich das „Gesetz über die Zulassung der Frauen zu den Ämtern und Berufen der Rechtspflege“, mit dem Frauen erstmals zum Richter- und Anwaltsberuf zugelassen wurden, zum hundertsten Mal. Das Gesetz beseitigte formale Hindernisse, gewährte Frauen den Zugang zum Staatsexamen und schließlich zu den juristischen Berufen. Dieses Jubiläum würdigte das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße mit einer Feierstunde und einer Ausstellung in der Zeugenhalle des Gerichtsgebäudes. Die Ausstellung zeigt die historische Entwicklung hin zu diesem großen Schritt in Richtung Gleichberechtigung. Dargestellt sind u. a. die damaligen Diskussionen unter den Richtern und Anwälten zu diesem wichtigen Gesetzgebungsvorhaben der Weimarer Republik, etwa auf dem Deutschen Richtertag 1921, aber auch aktuelle Bezüge. Des Weiteren sind verschiedene Pionierinnen porträtiert, etwa die erste Anwältin Deutschlands, Dr. Maria Otto, und die erste Richterin am Bundesverfassungsgericht, Dr. Erna Scheffler.

Die Ausstellung ist frei zugänglich und kann während der Öffnungszeiten des Gerichts besucht werden.